FAQ lesen
Neues in Bitrix24
Bitrix24.Support
Registrierung und Autorisierung
Womit fangen Sie an?
Abonnement
Feed
Aufgaben und Projekte
Messenger
Projektgruppen
Kalender
Bitrix24.Drive
Webmail
CRM
CoPilot in Bitrix24 – KI in Bitrix24
CRM-Onlineshop
Bestandsverwaltung
Geschäftsanalytik
Contact Center
Mein Profil
Marketing
Vertriebsstelle
CRM-Analytik
BI-Builder
Automatisierung
CRM + Onlineshop
Workflows
Unternehmen
Onlineshop
Websites
Anwendungen
Wissensbasis
Videokonferenzen
Telefonie
Enterprise
Einstellungen
Desktop-Anwendung
Allgemeine Fragen
On-Premise Version
Updates in Beiträgen
LogIn
Ihr Bitrix24
Loggen Sie sich in Ihrem Bitrix24 ein.
Enter

Bitrix24Help

Bruttogewinnbericht in der Bestandsverwaltung

Der Bruttogewinnbericht ermittelt die Differenz zwischen dem Verkaufspreis und den Kosten der verkauften Artikel. Diese Differenz wird Bruttogewinn genannt und stellt das Einkommen des Unternehmens dar. Der zweite wichtige Kennwert im Bereich ist die Bruttomarge. Sie gibt an, wie viel Prozent des Gesamtumsatzes als Gewinn erzielt wurde.

Die Diagramme im Bericht zeigen an, an welchem Datum und zu welchem Betrag die Artikel verkauft wurde, sowie auch den Bruttogewinn und die Bruttomarge. So können Sie bewerten, welchen Gewinn welche Produkte in einem bestimmten Lager erzielen.


Kennwerte im Bruttogewinnbericht 

Öffnen Sie den Bericht im Bereich Bestandsverwaltung > Analytik > Bruttogewinn.

Das Diagramm oben zeigt Gesamtbetrag, Bruttogewinn und Bruttomarge nach Daten an.

Die Tabelle unten enthält Kennwerte für jedes Lager und hilft Ihnen zu ermitteln, welche Produkte besser verkauft werden.

  • Ursprünglicher Lagerbestand — Lagerbestand am Anfang der ausgewählten Zeitperiode.
  • Menge eingegangen — Produktmenge, die im ausgewählten Berichtszeitraum durch Wareneingang, Bestandskorrektur, Verschiebung im Lager empfangen sind.
  • Verkauft — Gesamtbetrag, der durch Verkauf von Produkten gemäß den Vertriebsbelegen im ausgewählte Berichtszeitraum verdient wurde. Wenn der Wert steigt, erhöht sich die Nachfrage. Ein niedriger Wert kann auf Verkaufsprobleme hinweisen.
  • Kosten (gesamt) — die Gesamtkosten der verkauften Artikel für den ausgewählten Berichtszeitraum gemäß den Vertriebsbelegen. Der Wert zeigt, wie viel Geld für den Kauf der verkauften Artikel ausgegeben wurde.
  • Bruttogewinn — Differenz zwischen dem Gesamtbetrag und den Selbstkosten. Der Wert zeigt, welchen Gewinn das Unternehmen nach Abzug der Kosten für den Wareneinkauf erzielt hat. Wenn der Bruttogewinn hoch ist, bedeutet das, dass der Verkaufspreis angemessen gewählt wurde und die Produkte gut verkauft werden.
  • Bruttomarge ist Bruttogewinn geteilt durch den Umsatz und wird in Prozent ausgedrückt. Eine hohe Bruttomarge bedeutet, dass die Kosten der Produkte aus dem Lager viel niedriger als die Vertriebspreise waren.

Die Bruttogewinnberechnung kann für jedes einzelne Produkt in einem bestimmten Lager oder für alle Produkte für den ausgewählten Berichtszeitraum angezeigt werden. Klicken Sie auf den Lagernamen oder auf Alle Produkte anzeigen.

In der Tabelle werden die Werte für jedes Produkt berechnet. Im Bericht werden die durchschnittlichen Selbstkosten für den ausgewählten Berichtszeitraum angezeigt, der gemäß den Vertriebsdokumenten berechnet wird.


Welche Schlussfolgerungen können Sie aus dem Bericht ziehen?

Anhand der Daten im Bericht können Sie die Verkaufsdynamik nach Daten ermitteln und analysieren, welcher Gewinn aus den Artikeln erzielt wird.  

  • Umsatzanstieg vom 17. bis zum 20. November. Wir können untersuchen, was den Umsatzanstieg beeinflusst hat. Dies kann das Ergebnis von Werbeaktionen beispielsweise sein.
  • Nur ein Lager hat eine gute Bruttomarge. Dies deutet auf ein angemessenes Verhältnis zwischen Verkaufspreis und Produktkosten hin.
  • Produkte in einem Lager sind nicht verkauft. Vielleicht ist es sinnvoll, die Produkte neu zu verteilen oder Werbeanzeigen zu starten.
  • Bruttomarge: 27,1 % — zeigt, dass Ihr Business noch nicht effektiv ist.

Bruttogewinn und Bruttomarge können negativ werden, wenn die Produktkosten seinen Verkaufspreis übersteigen. Das kann vorkommen, wenn das Unternehmen Rabatte anbietet oder die Einkaufspreise gestiegen sind und Verkaufspreise unverändert bleiben.


Zusammenfassung

  • Der Bruttogewinnbericht ermittelt die Differenz zwischen dem Verkaufspreis und den Kosten der verkauften Artikel. Diese Differenz wird Bruttogewinn genannt und stellt das Einkommen des Unternehmens dar. Der zweite wichtige Kennwert im Bereich ist die Bruttomarge. Sie gibt an, wie viel Prozent des Gesamtumsatzes als Gewinn erzielt wurde.
  • Die Bruttogewinnberechnung kann für jedes einzelne Produkt in einem bestimmten Lager oder für alle Produkte für den ausgewählten Berichtszeitraum angezeigt werden.
  • Bruttogewinn und Bruttomarge können negativ werden, wenn die Produktkosten seinen Verkaufspreis übersteigen.

Beiträge, die wir Ihnen auch empfehlen:
War diese Information hilfreich?
Assistenz von Integrationsspezialisten anfordern
Nicht das, wonach ich suche.
Kompliziert und unverständlich formuliert.
Die Information ist veraltet.
Zu kurz, ich benötige mehr Informationen.
Mir gefällt nicht, wie das Tool funktioniert.
Zu Bitrix24 wechseln
Sie haben noch keinen Account? Jetzt kostenfrei erstellen
Verwandte Beiträge
Bestandsverwaltung: womit fangen Sie an? FIFO-Kalkulationsmethode Benutzerdefinierte Felder in den Dokumenten der Bestandsverwaltung Bestandsverwaltung deaktivieren Bestandsverwaltung: Bestand zurücksetzen Arbeit mit der Bestandsverwaltung beginnen Bestandsverwaltung: Anwendungen für die Migration Bestandsverwaltung: Daten aus anderen Systemen importieren Sebstkostenkalkulationsmethoden und Bruttogewinnbericht Einstellungsseite der Bestandsverwaltung

Sehen Sie sich unsere Videos an

Bitrix24 Webinaraufnahmen und Videos