top_de
LogIn

Bitrix24Help

Telefonanlage in der Cloud anschließen

Ranking:

In Bitrix24 kann man Vermittlungsstellen in der Cloud anschließen (nicht mehr als 10 St.). Unter einer Verbindung versteht man das Verwenden eines SIP-Logins. Das bedeutet: wenn man 4 Vermittlungsstellen anschließt, jede von welchen 15 Nummern hat, und alle dabei ein allgemeines SIP-Login haben, werden alle Nummern einwandfrei funktionieren.

Jede Verbindung ist auf die Anzahl der eingehenden Linien nicht beschränkt. An jede Verbindung können uneingeschränkt viele Anrufe weitergeleitet werden (aber manche Telefonie-Providers können ihre eigenen Limits für Anzahl der Anrufe haben).

Sie können Ihre Vermittlungsstelle entweder via Rest API anschließen oder - mithilfe vom SIP-Connector.



Unterschied zwischen SIP-Connector und REST API

SIP-Connector von Bitrix24:

  • Zugriff auf alle Möglichkeiten der Telefonie und CRM-Funktionen
  • Alle eingehenden Anrufe sind kostenlos. Ihre ausgehenden Anrufe werden nach dem aktuellen Tarif Ihrem Anbieter monatlich zusätzlich bezahlt. 
  • Die Anrufe sind aus dem Browser, der Desktop- und mobilen App von Bitrix24 verfügbar.

REST-Anwendungen:

  • Weiterleiten von Anrufen und Sprachverkehr erfolgen seitens Ihrer Telefonanlage, was die Verbindungsherstellung beschleunigt und die Sprechqualität verbessert.
  • Für REST-Anwendungen sind folgende Möglichkeiten nicht verfügbar: Sprachnachrichten im CRM-Marketing, Anrufe aus dem Browser, der Desktop- und mobilen App von Bitrix24 dafür braucht man eine zusätzliche App (z. B. Softphone)
  • Automatische Transkription der Anrufaufzeichnung.

Folgende Optionen sind zwar verfügbar, aber die Möglichkeiten hängen von Ihrem Provider oder App-Entwickler.

  • Anrufaufzeichnung
  • Bewertung der Servicequalität
  • Wiederholung der verpassten Anrufe
  • Suche der Nummer in der CRM-Datenbank

Die Einstellung der Rest-Telefonie erfolgt vollständig auf der Seite der jeweiligen App.

Ihre Vermittlungsstelle mithilfe vom SIP-Connector anschließen

Sie können die kostenlosen Verbindungsminuten nutzen, um ausgehende Anrufe zu testen und zu konfigurieren. Alle eingehenden Anrufe sind kostenlos. Die Information über die verbleibenden Minuten finden Sie im Bereich Telefonie - Verbindung.

minuten.png

Sind Sie mit dem Service zufrieden, müssen Sie das Modul SIP-Connector kaufen, um Ihre Vermittlungsstelle mithilfe vom SIP-Connector anschließen zu können. Klicken Sie auf den Punkt Telefonanlage in der Cloud im Bereich Telefonie - Verbindung.

cloud.png

Klicken Sie den Button SIP-Connector kaufen an.

connector.png
Beachten Sie bitte:
  • Das Abonnement für das Modul SIP-Connector wird für das ganze Bitrix24 erworben. Das bedeutet: Schließen Sie mehr als eine SIP-Vermittlungsstelle an, müssen Sie keinen zusätzlichen SIP-Connector kaufen.
  • Das Abonnement für SIP-Connector wird extra gekauft, sie ist mit Ihrem Telefonie-Guthaben in Bitrix24 nicht verbunden.
  • Es gibt keine besonderen technischen Anforderungen an die anzuschließenden Telefonanlagen. Wichtig ist, dass sie das SIP-Protokoll unterstützen. Sie können versuchen, einen beliebigen Telefonie-Anbieter anzuschließen, wenn Sie nach den SIP-Standards arbeiten.

    Einstellungen der Telefonanlage in der Cloud in Bitrix24

    Im Bereich Telefonie-Verbindung gehen Sie auf den Punkt Telefonanlage in der Cloud. Im geöffneten Bereich klicken Sie auf die Schaltfläche Verbindungsstelle in der Cloud anbinden.

    anbinden.png

    Füllen Sie das Formular der einzustellenden Verbindung aus.

    formular.png
    • Name der Verbindung - ein beliebiger Name.
    • Ausnahme: Für SIPNET ist das Feld erforderlich. Im Feld muss die Nummer angegeben, die an den Account angebunden ist. Diese Nummer muss in dem internationalen 11-Symbol-Format angegeben werden: einige nationale Telefonie-Providers können die Nummer im nationalen Format senden.
    • Serveradresse - IP-Adresse Ihrer Telefonanlage
    • Login und Passwort - Login und Passwort Ihrer Vermittlungsstelle in der Cloud.
    • Einloggen unter Nutzer - der Wert aus dem Feld auth user in den Einstellungen der Vermittlungsstelle in der Cloud.
    • Proxy-Server - der Wert aus dem Feld sip outbound proxy in den Einstellungen der Vermittlungsstelle in der Cloud.

    Vergessen Sie nicht, Ihre Einstellungen zu speichern.

    Firewall-Einstellungen des lokalen Festnetnetzes

    Standardmäßig wird der Port 5060 für SIP-Telefonie genutzt und für Media (RTR) - Ports 10000-20000. Der Port 6060 kann sowohl TCO als auch UDP sein - das hängt von den jeweiligen Einstellungen des lokalen Festnetzes.

    In den meisten Fällen ist es wichtig, dass der ausgehende Traffic erlaubt ist (z. B. von der Vermittlungsstelle aus). Daber werden die eingehenden Verbindungen automatisch funktionieren. RTS wird gewöhnlich als UDP genutzt (in diesem Fall werden die Daten weiterhin übertragen, auch wenn die Pakete verloren gehen).

    Die Ports selbst können in den Eigenschaften der Vermittlungsstelle eingestellt werden: abhängig davon, was für Port dort angegeben sind, müssen dieselben Ports in firewall geöffnet werden.

    Bitte beachten Sie! Vor der Einstellung der Vermittlungsstelle in Bitrix24 On-Premise, muss erst das Modul der Cloud-Telefonie (viximplant) konfiguriert werden.

    Beiträge, die wir Ihnen auch empfehlen:

    Danke, das hilft Danke :) Das hilft nicht Schade :(
    Könnten Sie bitte sagen, warum:
    Es ist nicht das, was ich suche
    Es ist zu kompliziert und unverständlich

    Sehen Sie sich unsere Videos an

    Bitrix24 Webinaraufnahmen und Videos
    Weitere Videos anschauen