top_de
LogIn
Ihr Bitrix24
Loggen Sie sich in Ihrem Bitrix24 ein.
LogIn

Bitrix24Help

Dienstpläne erstellen und konfigurieren

Ranking:
Die Funktion Arbeitszeit ist im Tarif Professional verfügbar.

Damit die Arbeitszeit im Unternehmen richtig erfasst wird und die Dienstplanung wie von selbst läuft, gestalten Sie in wenigen Schritten digitale Dienstpläne mit Bitrix24.

In Bitrix24 sind 2 Arten von Dienstplänen verfügbar: fixierter und flexibler Dienstplan. Um einen Dienstplan zu erstellen, öffnen Sie in Ihrem Account den Bereich Zeit und Berichte - Dienstpläne und klicken Sie auf den Button Dienstplan hinzufügen.

button.png

Flexiblen Dienstplan erstellen

Bei einem flexiblen Dienstplan kann man den Arbeitstag jederzeit anfangen und beenden. Die Arbeitszeitdauer wird auch nicht angegeben und kann mehr als 24 Stunden betragen.

Wählen Sie die Option flexibel aus und geben Sie den Namen des Dienstplanes und den Berichtsturnus an.

dienstplan.png
Auch für einen flexiblen Dienstplan sollte ein bestimmter Berichtsturnus angegeben werden. Ist z. B. der Zeitlohn in Ihrem Unternehmen eingeführt, werden Sie nach Ablauf der Berichtsperiode eine tatsächlich geleistete Arbeitszeit der betroffenen Mitarbeiter erfassen können.

Legen Sie Mitarbeiter und Abteilungen an, für welche der erstellte Dienstplan angewendet wird. Möchten Sie bestimmte Mitarbeiter aus der angegebenen Nutzergruppen in einen anderen Plan integrieren, fügen Sie diese Benutzer im laufenden Plan zu Ausnahmen hinzu.

mitarbeiter.png

Im Feld "Arbeitstag starten und beenden via" wählen Sie Geräte aus, auf welchen Ihre Mitarbeiter den Arbeitstag starten und beenden dürfen.

begrenzen.png

Fixierten Dienstplan erstellen

Ein fixierter Dienstplan kontrolliert strenger die Arbeitszeit des Mitarbeiters und ermöglicht es dazu, den Prozentsatz der Beanstandungen nachzuverfolgen.

Wählen Sie die Option fixiert aus und geben Sie den Namen des Dienstplanes ein.

Der wichtigste Parameter ist der Berichtsturnus. Vom angegebenen Wert hängt die Erfassung der Verstöße gegen Plan ab.

Wählen Sie Mitarbeiter aus, auf welche der angelegte Plan angewendet wird.

fixiert.png

Geben Sie die Arbeitszeit für diesen Dienstplan aus. Es wird dabei die zulässige Pausendauer bei Bedarf berücksichtigt. In unserem Beispiel ist die Geschäftszeit Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

arbeitszeit.png

Stellen Sie sorgfältig Wochenenden und Feiertage ein.

wochenenden.png

In den Einstellungen können Sie einen anderen bereits erstellten fixierten Plan auswählen. In diesem Fall werden Wochenenden und Feiertage aus diesem Plan importiert.

Wenn Sie nun den angegebenen Dienstplan verarbeiten, werden auch entsprechende Änderungen in allen Dienstplänen vorgenommen, wo er auch genutzt wurde.

Arbeitszeit der Mitarbeiter kontrollieren

Im Bereich "Arbeitszeit kontrollieren" wählen Sie aus, wie die Mitarbeiter den Arbeitstag starten und beenden werden.

  • Start und Ende des Arbeitstags - die Benutzer starten und beenden den Arbeitstag manuell.
  • Anfang des Arbeitstags - die Mitarbeiter starten den Arbeitstag manuell und das Ende des Arbeitstages wird automatisch aus dem Feld Arbeitszeit angegeben.
  • Ende des Arbeitstags - der Start des Arbeitstags wird automatisch aus dem Feld Arbeitszeit angegeben.
kontrollieren.png

Im Bereich "Verstöße gegen Dienstplan erfassen" geben Sie an, welche Verstöße erfasst werden und stellen die ausgewählten Punkte ein.

verstoss.png
  • Arbeitstag starten und beenden - um Verstöße zu fixieren, geben Sie an, wann die Mitarbeiter den Arbeitstag starten und beenden müssen.
  • Arbeitsstunden mindestens pro Tag - geben Sie die Mindestdauer des Arbeitstages. Im Fall eines Verstoßes erhalten die Mitarbeiter eine Benachrichtigung.
  • Inkorrekte Änderung der Arbeitszeit - hier kann man angeben, inwieweit der Mitarbeiter seinen Arbeitstag selbständig ändern kann. Bei einer größeren Abweichung wird der Verstoß erfasst und die angegebenen Mitarbeiter erhalten eine Benachrichtigung.
  • Erlaubte Abweichung in Arbeitsstunden für den Berichtszeitraum - geben Sie an, wie viele Stunden die Abweichung von der definierten Arbeitszeit betragen kann. Bei einer größeren Abweichung wird der Verstoß fixiert und eine Benachrichtigung an die betroffenen Mitarbeiter gesendet.
Die Benachrichtigungen wegen Verstöße können direkt dem Vorgesetzten des Mitarbeiters aus der Unternehmensstruktur gesendet werden.

verstoß.png
Danke, das hilft Danke :) Das hilft nicht Schade :(
Könnten Sie bitte sagen, warum:
Es ist nicht das, was ich suche
Es ist zu kompliziert und unverständlich

Sehen Sie sich unsere Videos an

Bitrix24 Webinaraufnahmen und Videos
Bitrix24 CRM: ein Überblick Bitrix24 CRM: ein Überblick
Weitere Videos anschauen